E-Bass

Geschichte des E-Bass

Die Geschichte des Elektrobasses, wie wir ihn heute kennen, beschränkt sich eigentlich auf die letzten 60 Jahre. Wenn wir mehr über den Bass im allgemeinen erfahren wollen,müssen wir weiter zurück in die Geschichte schauen. Genau gesagt spaltet sich die Entstehungsgeschichte des E-Basses in zwei verschiedene Linien auf, nämlich in die des Kontrabasses und diejenige der E-Gitarre (bzw. deren Vorläufer: die Akustik-Gitarre). Die Geschichte des Kontrabasses reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Damals entstanden die ersten Bass-Gamben (Bass-Viola da Gamba), die verwandt mit den Lauten und den Violinen sind. Das äussere Erscheinungsbild ähnelt dem heutigen Kontrabass schon sehr stark. Die meisten Instrumente hatten Bünde, besaßen sechs oder mehr Saiten und wurden in erster Linie mit dem Bogen gestrichen. Im Jahre 1585 kam die noch heute gültige Kontra- und E-Bass-Stimmung auf (E-A-d-g). Es gab eine grosse Vielfalt an Instrumenten, die sich neben unterschiedlicher Saitenzahl und Stimmung auch in Grösse, Form und Mensurlänge unterschieden. Die meisten dieser Punkte gibt auch heute immer noch Anlass zu Diskussionen unter E-Bass-Herstellern. Um 1800 begann sich der Kontrabass als Viersaiter in der Quartenstimmung zu etablieren. Es wurden aber auch damals schon Fünfsaiter gebaut.

Bauweise / Entwicklung des E-Basses

Als Erfinder des E-Basses gilt eigentlich Leo Fender. Er hat im Prinzip ein völlig neues Instrument geschaffen, das auch heute noch als Standard gilt (Precision- und Jazz-Bass). Heute gibt es unzählige Arten von Bassgitarren. Es gibt aber zwei wesentliche Trends, die sich herauskristallisiert haben. Einerseits haben wir Bässe, die klar auf Tradition ausgerichtet sind (all die Precision- und Jazzbasskopien), andrerseits gibt es Instrumente, die neue Sounds durch neue Technologien ermöglichen. Auch haben wir heute nicht mehr nur viersaitige E-Bässe, sondern ebenso fünf- und sechssaitige, wie auch 12saitige und noch vieles mehr. Zur Zeit ist auch ein Trend zu Akustikbassgitarren auszumachen, der erst während der letzten zwei, drei Jahren entstanden ist. Grundsätzlich besteht jeder E-Bass aus einem Korpus und einem Hals. Je nach Konstruktion sind diese beiden Teile verschraubt, verleimt oder aus einem Stück Holz (durchgehend). Das am meisten verwendete Material ist Holz. Hier bedient man sich unterschiedlichster Kombinationen. Die üblichsten für den Korpus sind wohl Ahorn, Esche oder Erle. Der Hals besteht sehr oft aus Ahorn (verschiedenste Arten). Natürlich wurden immer wieder Versuche mit anderen Materialien gemacht, zum Beispiel mit Plexiglas, Aluminium oder Graphit. Letzteres hat sich in dieser Sparte wohl durchgesetzt. Graphit wird vor allem als Halsmaterial eingesetzt. Ein so hergestellter Hals kann sich praktisch nicht verziehen. Es gibt aber auch Bässe, die vollkommen aus Graphit bestehen. Diese Instrumente haben einen neutralen, ausgewogenen Sound, weil Graphit praktisch keine Resonanzen aufweist. Jeder E-Bass benötigt Tonabnehmer, um überhaupt einen Sound produzieren zu können. Es gibt verschiedenste Arten von Tonabnehmern. Grundsätzlich kennen wir solche, die die Saitenschwingungen über Vibration in ein elektrisches Signal umsetzten, nämlich die Piezo-Tonabnehmer. Die andere Tonerzeugung basiert auf Umwandlung von Schwingung eines metallenen Materials in einem Magnetfeld in elektrische Schwingung. Hier gibt es auch mehrere Möglichkeiten von Tonabnehmern: Single-Coils, Humbucker, Double-Coils usw. Nicht zu vergessen sind die Saiten selber. Diese machen einen wichtigen Teil des heutigen Bass-Soundes aus. Nur durch ausgefeiltere Techniken beim Herstellungsprozess sind solch brillante Sounds möglich, die eben heute auch angesagt sind.


 

Fakten


 

Einstiegsalter: ab ca. 12  Jahren

 

Besonderheiten: geeignet für Pop, Jazz, Blues, Country, Rock

 

Anschaffungspreis: E-Bass Sets ( E-Bass,Verstärker,Kabel,Stimmgerät..) ab ca. 300 Euro

Sdravko Kulow
Musikpädagoge für E-Gitarre/E-Bass, Band
logo
Angelika Bertel
Musikpädagogin für E-Bass und Kontrabass
Anmeldung_Icon_Stoerer_AdobeStock_196765635
Jetzt anmelden!